Presse

Großem Europa ein kleines Stück näher

Europa-Abgeordnete im Gespräch mit Pennälern

Perleberg. Unterricht nicht aus dem Lehrbuch, sondern aus erster Hand erlebten gestern Schüler des Gottfried-Arnold-Gymnasiums. In der Europa-Woche hatten sie sich Europa-Abgeordnete Christel Fiebiger als Gesprächspartner eingeladen. Und es brauchte keine große Vorrede, damit die Schüler der 12. und 13. Klasse all das zur Sprache brachten, was sie mit Blick auf den Beitritt weiterer 10 Länder zur Europäischen Union am 1. Mai zum Thema großes Europa beschäftigt. Fragen nach der Perspektive für Polen und den Erwartungen, die die Menschen damit verbinden, oder der Finanzierung der neuen Wertegemeinschaft, oder aber ganz konkret auch nach den Chancen, die sich auch für Berufsausbildung und Studium aus der Erweiterung ergeben, hatte die Europa-Abgeordnete zu beantworten.
Für letzteres steht unter anderem, dass das Europa-Parlament Initiator und Träger eines der größten Jugendaustauschprogramme ist. Schülern, Lehrlingen und Studenten werde hier die Möglichkeit offeriert, andere Länder kennen zu lernen und möglicherweise auch eine berufliche Perspektive in diesen ins Auge zu fassen. Deutlich machte Christel Fiebiger, dass der Weg zu der neuen Wertegemeinschaft ein überaus langer sein werde. Die Verfassungsdiskussion, die derzeit ins Stocken geraten ist, belege dies.

"Meine Grundrechte in der Europäischen Union" in Miniformat hatte Christel Fiebiger für die Schüler mitgebracht. K.H.

Beitrag aus: Der Prignitzer online - Nachrichten aus der Prignitz vom 20.September 2004
Start